Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Freitag, 30. Juli 2010, 10:14

News vom 30.07.2010 noch 10 Tage bis zum Finale

Bin heute außer Haus- darum von mir keine News an dieser Stelle. Sorry. '*winke
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

2

Freitag, 30. Juli 2010, 11:34

Timo hatte heute morgen weiter Schmerzen im Nackenbereich, auf die Frage von Natascha, wie es ihm geht, meinte er, es wäre etwas besser.
Zur Zeit unterhalten sich Marc und Anne über Manu. Sie finden, dass sie sich Timo und Natascha aufdrängt, und es nicht merken würde. Es wäre offensichtich, dass Timo eigentlich nix mit ihr zu tun haben will. Weiter geht es um Timo, dass er nur Spaß auf Kosten anderer macht, und nicht über sich selbst lachen kann.
:search:

3

Freitag, 30. Juli 2010, 19:47

Natascha kommt weinend aus dem Sprechzimmer.
Ihre Eltern haben angerufen.
Ihr Papa ist sehr enttäuscht von ihr wegen der Kuschelaktion mit Timo.
Natascha war auch bei Uli- der meinte auch, ihre Eltern seien da sehr streng.
Natascha soll nicht im Haus darüber sprechen.
Sie redet mit Tio trotzdem darüber.
Der Vater verlangt von ihr, nicht mehr neben Timo zu schlafen.
Timo- es ist doch nichts gewesen. Es war doch nur kuscheln.
Nach kurzem Schweigen- es kann auch schnell anders aussehen...
Natascha- dass ich unter den letzten 3 sein werde, konnte ich raus hören. Ich soll bleiben, es seien eh nur noch wenige Tage.









Natascha ist richtig schlecht....
Timo schweigt....



Natascha- ich könnt kotzen.



Natascha ist froh, dass ihr Uli sagte- deine Eltern übertreiben ein bißchen.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

4

Freitag, 30. Juli 2010, 19:50

Manuela kommt, sie umarmt Natascha und meint sie sei ein tolles Mädchen.
Natascha weint wieder. Manuela geht.
Timo- das wird ja immer schlimmer hier.

===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

5

Freitag, 30. Juli 2010, 20:05

Timo- egal was du machst, ich unterstütz dich dabei.
Natascha hat mit ihrer Mutter telefoniert und kam auch fast nicht dazu etwas zu sagen.
Die Mutter hätte die ganze Zeit geredet und dann hieß es- Natascha du must jetzt auflegen.





Timo geht kurz ins Haus.
BB- Natascha, komm ins Sprechzimmer
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

6

Freitag, 30. Juli 2010, 20:22

Manuela nachdenklich auf dem Sofa.



Marc im blauen SZ
Marc- das ist so abgefuckt. Danke Mama für meine gut Erziehung.







Klaus ist wieder da.
Marc muss mit Timo angeeckt sein.
Anne und Klaus haben Angst, dass Marc sich nicht beherrschen kann.
Timo muss einen Spaß versucht haben, der aber nach hinten los ging.
Wenn Timo am Sonntag kommt und ihm gratulieren will....
Klaus ratet ihm nicht seinen Geburtstag zu versauen. Er freut sich doch schon die ganze Zeit drauf.
Marc soll warten bis Dienstag, wenn er bleiben sollte

Zuvor...
Anne kam in das Zimmer und sagte-Was ich wieder gehört hab reicht mir wieder
Marc- Wenn du mirs nicht sagst, bin ich dir böse
Klaus- dann kannst dir denken, dass da noch mehr war, wenn sie schon nicht alles erzählt hat.
Anne- das geht einfach nicht mehr.
Marc- das wünsch ich keinem
Anne- so etwas denk ich nicht mal.

Klaus sagt über Natascha- irgend etwas ist im Busch.
Er hat nur gehört- das ist ja voll der Hammer.
Natascha dürfe mit keinem der BW reden... nur mit Timo
Sie wissen nicht um was es geht.
Anne kann sich denken, was da los sei.

Über Timo- das ist der blanke Hass und Neid

Marc bedankt sich bei Beiden, dass sie zu ihm gekommen sind. Damit hat er nicht gerechnet.
Anne- da siehst du doch, dass uns etwas an dir liegt. Wir hatten schon unsere Unstimmigkeiten aber darüber geredet und wir verstehen uns doch.
Anne- mir ist richtig schlecht.



Anne und Klaus gehen in den Garten.
Klaus hat hunger und Anne rät ihm sich noch zu schonen.

Klaus- hoffentlich bremst der Peter nicht und fährt Marc über den Haufen. (Diese Aussage wäre nur noch eine Steigerung dessen, was Timo gesagt hat)





An allen Ecken im Haus ist schlechte Stimmung, Zorn und Traurigkeit.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

7

Freitag, 30. Juli 2010, 20:26

Die Aussage von Timo hat die drei auch an Robert erinnert.
Sie sind der Meinung, dass die nicht überlegen, was sie sagen.
Robert hat unüberlegt etwas gesagt oder erzählt... und war weg.

PK- nach dieser Aussage könnte man verstehen, dass die BW genau gesagt bekamen, warum Robert das Haus verlassen musste.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

8

Freitag, 30. Juli 2010, 23:04

Natascha bei Manuela und Timo im Garten.
Natascha geht rein und will in das Sprechzimmer.
Im Flur kommt ihr aber Marc zuvor, der gerade in das SZ geht.
Daraufhin geht Natascha wieder in den Garten.



Timo meint, das wird schon wieder
Natascha verneint.



Timo- sogar Klaus's Mama hält zu Klaus
Nachdem was der schon alles gemacht hat- Kissen....
Manuela- ich hätte von Marc mehr Verständnis für Natascha erwartet.

Timo- Natascha, wir machen das schon. Du wirst dein Lachen wieder finden.
Manuela- lass deine Seele nicht leiden. Schäme dich wegen nichts. Es sind andere Verhältnisse hier drin als draußen. Kann keiner verstehen.
Timo sagt, Natascha soll sich doch setzen.
Natascha- dann seh ich nicht, wann Marc raus kommt.

Natascha fragt Klaus ob Marc schon staten ist. Er bejaht.
Natascha beschließt in das schwarze SZ zu gehen.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

9

Freitag, 30. Juli 2010, 23:47

Manuela bemerkt, dass die Betten noch bezogen werden müssen



Natascha und Manuela gehen in das SZ und wollen die Bettenlaken frisch beziehen.
Marc kommt kurz rein und Manu fragt, ob er auch ein frisches Laken möchte.
Er überlegt kurz und sagt- ja, könnt ihr machen
Als er raus ist sagt Manuela- alles Matscho. Danke für euer Verständnis. Ihr seid ja alle soooo
Als es bezogen ist meint Manuela- hoffentlich ist es dem Herren recht
Manuela- eigentlich hätten die das ja auch selber machen können.
Natascha- das ist ja wegen mir.

Mnuela regt sich auf, dass sie mit Natascha alleine die Laken wechseln muss.
Manuela- warum machen wir das eigentlich?
Natascha- danke, dass du mir hilfst.
Manuela- als Egoistin ist das doch selbstverständlich.



Manuela lässt nicht aus, auch über die Familie von Natascha ihr Unverständis zum Ausdruck zu bringen.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search: