Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

1

Freitag, 21. Januar 2011, 23:24

Dschungelcamp Tag 8

Nachdem der Hunger quälend groß ist, fragen Matthieu und Peer ob sie eine tote Grille essen dürfen.
Sie durften.
Genüsslich haben sie über dem Lagerfeuer gegrillt.
Das kleine Tierchen haben sie ehrlich aufgeteilt. Ganz leise, da das arme Tier nicht für alle reichen würde.
Überraschenderweise hätte es köstlicher geschmeckt als alles was sie bisher im Dschungel zu essen hatten.

Als die Prüfung anfing hatte Sarah schon ganz dick die Hose voll.
Sie saß da und weinte.
Dr. Bob hat sie am Arm angefasst. In die Kamera sagte er- sie fasst sich warm und weich an. Sie ist völlig entspannt und hat einen ruhigen Puls. Sie kann auf Komando weinen.
Die erste Prüfung mit Mehlwürmern hat sie noch gemacht. Einmal durfte sie einen vom Team aussuchen, wenn sie aussetzen wollte. Ein Joker eben.
Die 2. Prüfung hat sie ganz ausfallen lassen. Die 3. hat sie mit Thomas getauscht. Dafür gab es alleine 3 Sterne. Die nächste hat sie versucht aber nicht in der Zeit geschafft. Noch 2 Prüfungen hat sie verneint.

Nach 4 Sternen war die Dschungelprüfung zu ende.
Die anderen Camper wurden weg geschickt. Sarah wollte noch einige Minuten alleine sein.

Dr. Bob meinte, sie solle nicht gehen sondern der ganzen Welt zeigen, dass sie es schaffen kann.

Zurück im Camp entschuldigt sie sich einzeln bei allen. Sie bedankt sich bei Thomas, dass er die eine Prüfung für sie übernommen hat.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

2

Freitag, 21. Januar 2011, 23:38

Indira und Jay hatten eine wunderschöne Schatzsuche.
Eine große Matratze, Bier...... sie mussten aufpassen, dass eine große Sanduhr immer am laufen ist.
Da sie sich in dieser langen Zeit sehr sehr Nahe gekommen sind, snd sie total erschöpft eingeschlafen.
Die Sanduhr war zu Ende und die Beiden waren noch immer am schlafen.
Sie hatten den anderen gegenüber ein schlechtes Gewissen. Dass es aber eine sehr schöne Nacht war... stellten Beide fest.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

3

Freitag, 21. Januar 2011, 23:59

Das Dschungelcamp als erster musste Froonk verlassen. :dash:
Wer will denn Sarah noch sehen?? :lol:

Bin echt geschockt.
Ich glaube die Zuschauer haben das nicht richtig verstanden.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

Ähnliche Themen