Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Mittwoch, 17. August 2011, 22:53

Tageszusammenfassung 14.08.11

09:07 Uhr: Die Bewohner stehen auf. Es wird wohl ein sehr regnerischer Tag.

10:50 Uhr: Die Hausarbeit beginnt. Einige der Bauern kümmern sich um das Essen.

12:24 Uhr: Die Aufgabe für heute lautet: Körbe flechten. Nur wenige finden das gut.

20:49 Uhr: Um gegen die Langeweile anzukämpfen, albern Ingrid und Benny durchs Haus.

21:55 Uhr: Die große Aussprache! Im blauen Schlafzimmer machen David und Flo reinen Tisch, reichen sich die Hand.



Quelle: .. http://www.sky.de/web/cms/de/big-brother…s-update-90.jsp

2

Mittwoch, 17. August 2011, 22:59

Wochenende 13.08./14.08.11

Weinherstellung

Am frühen Morgen wurden die Knechte und Mägde von Heinos Stimme begrüßt. Rayo, der schon etwas länger auf war, machte sich unter Leons fachkundiger Anleitung daran, frisches Brot zu backen.

Eine weitere Aufgabe im Sektor Nahrungsherstellung erfolgte bald: Die Bewohner wurden vom Großen Bruder aufgefordert, Weintrauben mit den Füßen zu zerstampfen. Die daraus gewonnene Flüssigkeit sei aber in keinem Fall zum Verzehr geeignet, weshalb sie nach erfolgreichem Erledigen der Arbeit heute Abend ein paar Flaschen Federweiser ins Haus geliefert bekämen.



Jaquelina und Jordan wuschen sich die Füße und wurden anschließend von Steve zum mit Trauben gefüllten Bottich getragen. Nach dem obligatorischem Gejammer von Jordan machten sich die beiden Blondinen mit viel Tat- und Fußkraft an die Arbeit.
Nach ca. zwei Stunden und gesammelten Kräften war die Aufgabe abgeschlossen.
Die Mittagsruhe wurde kurz von einem unbekannten Insekt gestört. Ein wespenähnliches Tier flog in den Garten, um dort mit einem gut sichtbaren Stachel wohl Eier abzulegen. Steve, Cosimo und Benny bedachten dies mit großem Angstgeschrei, wohingegen Leon und Rayo das Geschehen sehr fasziniert beobachteten.
Kurz darauf hörte man alle Bewohner laut schreien: Ingrid verlas einen Brief von Big Brother, in dem eine Teilauflösung der Heidi Woche angekündigt wurde. Ab jetzt dürfen die Knechte und Mägde ins Haus, auch zum Schlafen. Ihre Aufgaben müssen sie jedoch nach wie vor im Garten erledigen.

Leuchtende Tatsachen und ein Schleudertrauma für Jordan


Wenig später kam noch ein Brief: Nun stand Kerzen tauchen auf dem Programm. Alle machten sich sofort begeistert ans Werk. 50 Kerzen sollen dann abends angezündet werden.
Es dauerte noch eine ganze Weile, bis die Kerzen fertig waren. Insbesondere Steve hatte seine Probleme mit der richtigen Mischung aus Eintauchen und Abkühlen. Am Ende konnte jeder Bewohner eine eigens gegossene Kerze präsentieren. Diese wurden später am Abend demonstrativ im Garten angezündet, bis der Regen sie wieder erlosch.
Jordan konnte auch heute ihre Zweifel gegenüber David nicht für sich behalten. In einer Dreierrunde mit Jaquelina und Ingrid äußerte sie, einen Schlussstrich unter die Beziehungskrise mit David ziehen zu wollen. Der Spanier war heute auch nicht zimperlich und riskierte fast einen Streit mit seinem italienischen Bruder. Cosimo empörte sich über die befohlenen Aufgaben von David, der seiner Meinung nach den Gutsherren eher ungerecht als fair spielte. Das Gespräch zwischen den beiden hinterließ einen subtilen und faden Nachgeschmack, der für weiteren Sprengstoff zwischen den Freunden sorgen könnte.
Am Lagerfeuer hieß es dann „Wahrheit, Wahl oder Pflicht“. Dabei kamen pikante Fragen und Antworten auf. So äußerte Jaquelina, dass sie z.B. David am attraktivsten empfände und Benny von allen Männern Rayo bevorzugen würde. Bei der Aufgabe „Pflicht“ musste Cosimo z.B. Bennys Achselhaare küssen, und Jordan wurde auf den Schultern von Steve durch die Luft geschleudert.

Sonntag



Eigentlich war es den Bewohnern erlaubt, ihre Nachtruhe im Haus zu verbringen, doch zur frühen Morgenstunde und im strömenden Regen sahen wir Rayo, Leon und Steve tief schlafend im Garten liegen. Die drei starken Männer lieben die Herausforderung.
Auch nachdem die TV- WG’ler um 09.00 Uhr geweckt wurden, goss es weiter wie aus Eimern und die Bewohner standen ratlos auf der Alm.
Ratlos war auch Jordan, doch diese interessierte sich weniger für das schlechte Wetter, mehr jedoch wetterte sie gegen die altbekannte Situation zwischen ihr und ihrem Auserwählten. Sie wolle kein Wort mehr mit David sprechen versprach sie Jaqui und wenig später auch dem spanischen Model. Er habe die Grenzen einfach mal wieder überschritten und dass er gesagt habe, sie sei manipulativ, habe ihr den Rest gegeben. David nahm es gelassen und mit Humor „nach Big Brother rufst du mich eh wieder an“ konterte er, ehe sich Benny und Ingrid seine Weisheiten in Sachen Beziehung anhören mussten. Als der Regen, zumindest draußen, nachließ, befahl der Große Bruder seine Schützlinge eine weitere Handarbeit.



Körbe sollten geflochten werden, sodass alle selbsthergestellten Nahrungsmittel auch sicher zurück ins Haus transportiert werden können. Schnell wurden die Utensilien verteilt und geflochten. Während sich fast alle etwas schwer taten, bewies Ingrid Talent und hatte sichtlich Spaß an der Aufgabe.

Flo kommt David näher, aber nicht so nah wie Cosimo


Trotz des ganzen Desinteresses widmeten sich die Bewohner eifrig der Aufgabe, Körbe zu flechten. Diese präsentierte dann Leon vor versammelter Mannschaft dem Großen Bruder, der sich zufrieden zeigte und die Aufgabe für bestanden erklärte. Mehr nicht, was die Bewohner dazu verleitete, auf einen weiteren Kommentar zu warten. Schließlich bestand eine kleine Hoffnung, für die Mühen am Vormittag belohnt zu werden. Sogar gesungen wurde, um dem größten aller Brüder eine Botschaft zu entlocken. Doch nichts geschah und so wuselten die Bewohner schließlich wieder durch den Garten.
Dann, als die Sonne sich schon längst aus dem Staub gemacht hatte, kam es noch zur Mutter aller Aussprachen. Florian fasste sich ein Herz und suchte bei David das Wort. Wobei, eigentlich war es nur eine Person, die redete: David. Lang und breit erzählte der Spanier, wie sehr er unter dem Konflikt mit Flotox gelitten hätte und wie fertig ihn die Streitereien mit Jordan machen würden. Schlussendlich begruben die beiden das Kriegsbeil.

Eine illustre Männerrunde hatte sich zur mitternächtlichen Stunde im Gartenbereich zusammengefunden: David, Steve, Leon, Rayo und Cosimo ließen alte TV-Serienhits, wie Xena, Herkules, etc. Revue passieren, während die beiden Superblondinen Jaquelina und Jordan in ihren Betten angeregt plauderten. Das Emotionsdrama zwischen David und Jordan war hierbei das Hauptthema und altes Leid sowie aktuelle Zwistigkeiten wurden neu aufgekocht.
Um die Atmosphäre aufzulockern planten die beiden um 00:20 Uhr einige pseudolustige Streiche, deren Umsetzung aufgrund akuten Kreativitätsdefizits leider fehlschlug.
Der Großteil der männlichen Hausbelegschaft legte sich um 00:50 Uhr im Gartenbereich schlafen, nicht jedoch Hausherr David und sein Knecht Cosimo, dessen Geistesblitze ihn dazu veranlassten, seinem Busenfreund vor dem morgigen Abschied noch einige wertvolle Erfahrungen mit auf den Weg zu geben.


Quelle: .. http://www.sky.de/web/cms/de/entertainme…-tag103-104.jsp