Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Mittwoch, 17. August 2011, 09:09

Big Brother 11: René kämpft weiter vor Gericht “auf Wiederaufnahme in die Show”

In dieser Staffel gab es zahlreiche freiwillige Auszüge aus dem Big Brother Haus, aber auch wie bereits schon im letzten Jahr, einen äußerst unfreiwilligen Auszug aus dem Haus. René wurde aus dem Big Brother 11 Haus geschmissen, wegen einem politisch unkorrektem Verhalten. Bis zu seinem Rauswurf lief es im Big Brother Haus äußerst gut für den Leipziger, das sieht auch René selbst so und ging daher mit Endemol vor Gericht.
Wie der Anwalt von René via Facebook bekannt gab, ist in einem einstweiligen Verfügungsverfahren seine Beschwerde vor dem Oberlandesgericht Köln gescheitert, da das Gericht den Ausschuss von René bei Big Brother 11 nicht als existenzbedrohlich eingestuft hatte. René kämpft nun weiter für sein Recht auf Wiederaufnahme und klagt nun beim Landgericht Köln, bei Facebook heißt es dazu: “Ich möchte erreichen, dass ich wieder ins Haus aufgenommen werde – der Gewinn der Staffel ist für mich in greifbarer Nähe und Endemol setzt durch den Ausschluss meine Existenz aufs Spiel.“

Zum Beitrag:
http://www.promis-inside.de/2011/08/big-…me-in-die-show/
Ich übernehme keine Garantie auf meine Rechtschreibung.
Soll heißen, wer Schreibfehler findet werdet Happy mit ihnen.

2

Mittwoch, 17. August 2011, 09:43

Einfach nur LACHHAFT :rofl: :patsch:
Über Vergangenes mach dir keine Sorgen, dem Kommenden wende dich zu.

3

Mittwoch, 17. August 2011, 10:14

Lachhaft ist das Verfahren gar nicht, Lachhaft war allerdings der Rauswurf und noch lächerlicher war die Begründung von BB !

Wenn alle Äußerungen im Haus mit einem Rauswurf geahndet worden wären, dann wären Cosimo, Benson und weitere Bewohner rausgeflogen.
Rene hatte auf jeden Fall größere Chancen im Haus, wie Steve.

4

Mittwoch, 17. August 2011, 12:27

Ob Renè BB gewonnen hätte ist spekulativ und nicht sehr wahrscheinlich.
Das ist Blödsinn!!
Der Rauswurf allerdings war meines Erachtens weit übertrieben. Ob das nun eine Gerichtsverhandlung
erfordert, weiß ich nicht. Klar, er war verletzt und wollte sich zur Wehr setzen!
Der Grund seines Rauswurfs könnte ihm allerdings berufliche Chancen verbauen.
Ins Haus würde ich jedoch an seiner Stelle nicht mehr wollen. Da wäre ich zu stolz.

5

Mittwoch, 17. August 2011, 12:43

Ich denke in diesem Fall tritt auch das Hausrecht ein. Bigbrother könnte jeden Kandidaten auch ohne Begründung rausschmeißen - zumindest müssten sie der Öffentlichkeit keinen Grund nennen. Ich fand seinen Rausschmiss auch weit übertrieben. Dass Rene jetzt allerdings auf Wiedereinzug klagt, ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Er hat mit seiner Hand keine schöne Geste gezeigt und bigbrother sah darin die Notwendigkeit ihn rauszuschmeißen - fertig aus!